HIPPOTHERAPIE

Die Hippotherapie ist eine ganzheitliche Form der Therapie, die Menschen auf körperlicher, kognitiver, emotionaler, psychischer und sozialer Ebene anspricht, wobei der Fokus auf motorischer Ebene liegt. Diese in Österreich anerkannte Form der Heilbehandlung stellt eine spezielle Art der Physiotherapie auf und mit dem Partner Pferd als Co-Therapeut dar, welche nur von ausgebildeten PhysiotherapeutInnen mit entsprechender Zusatzqualifikation durchgeführt werden darf.

Das Setting findet in einem Vierer-Team statt: KlientIn, TherapeutIn, Pferd und PferdeführerIn. 

Das Therapiepferd muss sich durch sein ausgeglichenes Wesen und seinen Körperbau für die Arbeit als Therapiepferd eignen und wird speziell ausgebildet. Es wird großer Wert auf die Gymnastizierung des Pferdes, eine möglichst pferdegerechte Haltung und seine Gesunderhaltung gelegt.Durch den gleichmäßigen Schritt des Pferdes werden dreidimensionale Schwingungen des Pferderückens auf das Becken der KlientInnen übertragen. In Kombination verschiedenster einwirkender Kräfte kommt es zu Reaktionen im gesamten Körper der KlientInnen wodurch Hippotherapie zu verbesserten Bewegungsabläufen und Haltungsmustern führen kann.

Unter anderem sind durch Hippotherapie Verbesserungen folgender Funktionen möglich:

-> Optimierung des Muskeltonus,  
zB. 
Entspannung spastischer Muskeln
-> vermehrte Spannung der Rumpfmuskulatur für bessere Haltung und Aufrichtung 
-> muskuläre Balance des Beckenbodens
-> sensorische Wahrnehmung
-> Körpereigenwahrnehmung und Körperwahrnehmung im Raum
->
Gleichgewichtsreaktionen
-> koordinative Fähigkeiten
-> Körpersymmetrie
-> Mobilisierung von Gelenken
-> positiver Einfluss auf die Atmung

Hippotherapie kann rehabilitativ bei folgenden Störungsbildern eingesetzt werden:


-> Erkrankungen betreffend zentrales und peripheres Nervensystem
-> Cerebralparese
-> minimale cerebrale Dysfunktion
-> Multiple Sklerose
-> Querschnittslähmung
-> zentrale Hypotonie
-> Zustand nach Schädelhirntrauma
-> Zustand nach Schlaganfall
-> Spina bifida
-> Myelomeningocele
-> posttraumatische Erkrankung
-> Entwicklungsverzögerung
-> Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates
-> Bandscheibenprobleme
-> Hüfterkrankungen
-> Haltungsschwäche
-> muskuläre Dysbalancen
-> Zustand nach Amputationen
-> Skoliose (eingeschränkt)
-> Muskel- und Stoffwechselerkrankungen
-> Syndrome durch Chromosomenanomalien
-> gynäkologische Probleme


Auf weiteren Ebenen kann die Hippotherapie zB. auch zum Abbau von Ängsten, gesteigertem Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und Selbstsicherheit, verbesserter sozialer Interaktion, emotionaler Verarbeitung, etc. beitragen.

Diese Effekte können somit zu allgemein vermehrter Lebensqualität führen.

Jedoch kann es auch zur Überforderung von KlientInnen kommen, weshalb vorab geklärt werden sollte, ob die Hippotherapie zu einem effektiven Nutzen für die KlientInnen führen kann!

Weiters müssen auch für unsere “Co-Therapeuten“ Pferde die Voraussetzungen stimmig sind (zB. Größe und Gewicht der KlientInnen).

Dies bedeutet einfach gesagt, dass wir am besten kurz persönlich telefonisch Rücksprache halten um dann gegebenenfalls einen Probetermin zu vereinbaren.

Natürlich kann die Hippotherapie auch bereits im Vorfeld als Präventivmaßnahme in Anspruch genommen werden!  Zu Fragen über die Höhe der Kosten und Finanzierung nehmen Sie bitte Kontakt mit den HippotherapeutInnen auf!

Weiters ist bitte unbedingt zu beachten, dass auch das bestausgebildetste Therapiepferd ein Lebewesen ist, das sich auch bei allen Vorsichtsmaßnahmen erschrecken kann und somit immer ein Restrisiko berücksichtigt werden muss!

Für Rückfragen nehmen Sie gerne Kontakt mit Familie Kastenhofer auf oder Sie kontaktieren mich persönlich:
Alexandra Steinkogler, Bsc
Physio-, Hippotherapeutin
Tel.: 0660/63 54 220
Mail: alexandra.steinkogler@gmx.at
Mitglied Österreichisches Kuratorium für Therapeutisches Reiten
Mitglied Physio Austria, Verband der PhysiotherapeutInnen Österreichs

Ich freue mich, Sie oder Ihr Kind bald in der Hippotherapie bei uns begrüßen zu dürfen!

Die Hippotherapie ist eine ganzheitliche Form der Therapie, die Menschen auf körperlicher, kognitiver, emotionaler, psychischer und sozialer Ebene anspricht, wobei der Fokus auf motorischer Ebene liegt.Diese in Österreich anerkannte Form der Heilbehandlung stellt eine spezielle Art der Physiotherapie auf und mit dem Partner Pferd als Co-Therapeut dar, welche nur von ausgebildeten PhysiotherapeutInnen mit entsprechender Zusatzqualifikation durchgeführt werden darf.

Das Setting findet in einem Vierer-Team statt: KlientIn, TherapeutIn, Pferd und PferdeführerIn. 

Das Therapiepferd muss sich durch sein ausgeglichenes Wesen und seinen Körperbau für die Arbeit als Therapiepferd eignen und wird speziell ausgebildet. Es wird großer Wert auf die Gymnastizierung des Pferdes, eine möglichst pferdegerechte Haltung und seine Gesunderhaltung gelegt.Durch den gleichmäßigen Schritt des Pferdes werden dreidimensionale Schwingungen des Pferderückens auf das Becken der KlientInnen übertragen. In Kombination verschiedenster einwirkender Kräfte kommt es zu Reaktionen im gesamten Körper der KlientInnen wodurch Hippotherapie zu verbesserten Bewegungsabläufen und Haltungsmustern führen kann.

Unter anderem sind durch Hippotherapie Verbesserungen folgender Funktionen möglich:
-> Optimierung des Muskeltonus , zB. Entspannung spastischer Muskeln
-> vermehrte Spannung der Rumpfmuskulatur für bessere Haltung und Aufrichtung 
-> muskuläre Balance des Beckenbodens
-> sensorische Wahrnehmung
-> Körpereigenwahrnehmung und Körperwahrnehmung im Raum
->
Gleichgewichtsreaktionen
-> koordinative Fähigkeiten
-> Körpersymmetrie
-> Mobilisierung von Gelenken
-> positiver Einfluss auf die Atmung

Hippotherapie kann rehabilitativ bei folgenden Störungsbildern eingesetzt werden:
-> Erkrankungen betreffend zentrales und peripheres Nervensystem
-> Cerebralparese
-> minimale cerebrale Dysfunktion
-> Multiple Sklerose
-> Querschnittslähmung
-> zentrale Hypotonie
-> Zustand nach Schädelhirntrauma
-> Zustand nach Schlaganfall
-> Spina bifida
-> Myelomeningocele
-> posttraumatische Erkrankung
-> Entwicklungsverzögerung
-> Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates
-> Bandscheibenprobleme
-> Hüfterkrankungen
-> Haltungsschwäche
-> muskuläre Dysbalancen
-> Zustand nach Amputationen
-> Skoliose (eingeschränkt)
-> Muskel- und Stoffwechselerkrankungen
-> Syndrome durch Chromosomenanomalien
-> gynäkologische Probleme

Beispiel normaler Text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit nullam nunc justo sagittis suscipit ultrices.

Auf weiteren Ebenen kann die Hippotherapie zB. auch zum Abbau von Ängsten, gesteigertem Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und Selbstsicherheit, verbesserter sozialer Interaktion, emotionaler Verarbeitung, etc. beitragen.

Diese Effekte können somit zu allgemein vermehrter Lebensqualität führen.

Jedoch kann es auch zur Überforderung von KlientInnen kommen, weshalb vorab geklärt werden sollte, ob die Hippotherapie zu einem effektiven Nutzen für die KlientInnen führen kann!

Weiters müssen auch für unsere “Co-Therapeuten“ Pferde die Voraussetzungen stimmig sind (zB. Größe und Gewicht der KlientInnen).

Dies bedeutet einfach gesagt, dass wir am besten kurz persönlich telefonisch Rücksprache halten um dann gegebenenfalls einen Probetermin zu vereinbaren.

Natürlich kann die Hippotherapie auch bereits im Vorfeld als Präventivmaßnahme in Anspruch genommen werden!  Zu Fragen über die Höhe der Kosten und Finanzierung nehmen Sie bitte Kontakt mit den HippotherapeutInnen auf!

Weiters ist bitte unbedingt zu beachten, dass auch das bestausgebildetste Therapiepferd ein Lebewesen ist, das sich auch bei allen Vorsichtsmaßnahmen erschrecken kann und somit immer ein Restrisiko berücksichtigt werden muss!

Für Rückfragen nehmen Sie gerne Kontakt mit Familie Kastenhofer auf oder Sie kontaktieren mich persönlich:Alexandra Steinkogler, Bsc
Physio-, Hippotherapeutin
Tel.: 0660/63 54 220
Mail: alexandra.steinkogler@gmx.at
Mitglied Österreichisches Kuratorium für Therapeutisches Reiten
Mitglied Physio Austria, Verband der PhysiotherapeutInnen Österreichs

Ich freue mich, Sie oder Ihr Kind bald in der Hippotherapie bei uns begrüßen zu dürfen!

EINSTELLBETRIEB

REITUNTERRICHT

GESCHENKIDEEN

FAMILIE KASTENHOFER

SPRINGREITEN

HIPPOTHERAPIE

REITERHOF KASTENHOFER

ADRESSE:
Ober-Pabneukirchen 12
4363 Pabneukirchen

Beispiel normaler Text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit nullam nunc justo sagittis suscipit ultrices.

Ober-Pabneukirchen 12
4363 Pabneukirchen

Beispiel normaler Text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit nullam nunc justo sagittis suscipit ultrices.

TELEFON:
0664/73 56 38 54
0680/13 19 698

 0664/73 56 38 54
 0680/13 19 698

MAIL:
norb.kastenhofer@aon.at

norb.kastenhofer@aon.at